• Jelena Grubic

Papeterie

Was ist eigentlich Papeterie? Zur Papeterie gehören beispielsweise die Save-the-date Karten, die Einladungen, die Sitzplatzkarten, die Tischnummern, die Ablaufpläne, die Menüs und noch viele andere Sachen - hier sind die Möglichkeiten endlos. Und bevor man die Papeterie nach hinten priorisiert, sollte man sich bewusst machen, dass eine Save-the-date Karte mehr ist, als eine einfache Karte - sie weckt die Vorfreude auf die Hochzeit und dabei ist es besonders schön, wenn die Papeterie zum Hochzeitskonzept passt und vielleicht sogar die Persönlichkeit des Brautpaares widerspiegelt. Mit der Papeterie werden also nicht nur die Hard Facts wie Ort und Zeit kommuniziert, sondern auch Emotionen bei den Gästen geweckt.



Für die Papeterie habt ihr drei Optionen:

  1. Wenn euch Basteln schon immer Spaß gemacht hat und ihr auch ein Händchen dafür habt, dann könnt ihr die Papeterie natürlich auch selbst basteln - es ist nicht nur besonders kostengünstig, sondern auch ein schönes Projekt, das man mit Freunden oder Familie angehen kann und so auch einige schöne Stunden gemeinsam verbringt.

  2. Eine Alternative dazu ist, die Papeterie online zu bestellen, z.B. bei: kartenmacherei und cottonbird - dort kann man verschiedene Papeterie-Bestandteile bestellen. Es ist natürlich kostenintensiver als es selbst zu basteln, aber nicht jeder hat Zeit und Lust oder das Talent dazu.

  3. Die teuerste Variante ist, einen Papeterie-Designer, der die Papeterie für euch entwirft, zu beauftragen. Hier hat man natürlich den Vorteil der individuellen Beratung und Gestaltung - die Papeterie wird also auf das Konzept der Hochzeit und die Vorstellungen und Wünsche des Brautpaares abgestimmt. Bei den Kosten sollte man aber bedenken, dass besonders ausgefallene Papeterie auch Teil der Tischdeko ist, z.B. die Namensschilder und die Tischnummer. Meine Lieblingsdesignerinnen sind:


Selbstverständlich gibt es auch nachhaltigere Optionen - man kann zum Beispiel einfach digitale Save-the-date Karten und Einladungen verschicken und bei der Hochzeit selbst kann man die Ablaufpläne und Menüs tischweise verteilen.

Die Möglichkeiten der Ausgestaltung sind endlos und können ganz individuell auf eure Bedürfnisse angepasst werden - ihr müsst euch "nur" entscheiden!



13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen